JUNIOREN31.10.2021

Erfolgreiches Wochenende für die Vorstadt-Youngsters!

Diesen Artikel empfehlen:
YOUN
Sowohl U17 als auch U19 gewinnen ihre Spiele in den Junioren-Bundesligen.

Gegen die roten Teufel aus Kaiserslautern wollte die Hachinger U19 den vierten Sieg in Folge holen. Es sollte jedoch das erwartet schwere Spiel werden. "Lautern hat sehr physisch gespielt und viel mit weiten Bällen agiert. Wir haben das in der ersten Halbzeit gut angenommen und hatten auch gute Möglichkeiten in Führung zu gehen", so Chefcoach Sven Teichmann. Auf den Führungstreffer mussten die Zuschauer an der Grünau allerdings bis zur 55. Spielminute warten. Erst traf Aaron Keller noch den Pfosten, ehe Benedikt Bauer das 1:0 für Haching besorgte. Exakt zehn Minuten später erhöhte Daniel Hausmann auf 2:0 (65.). Den 3:0-Schlusspunkt setzte der eingewechselte Dominique Girtler in der 90 Minute. "Es war ein hochverdienter, souveräner Sieg gegen eine starke Lauterner Mannschaft. Alle, auch die Einwechselspieler haben ihre Aufgabe sehr gut und diszipliniert erledigt. Jetzt gilt es, sich auf das anstehende Pokalspiel zu konzentrieren", resümiert Teichmann. 

Auch die U17 wollte ihre Siegesserie ausbauen. Gegen den 1. FC Heidenheim war der fünfte Sieg in Folge möglich und so starteten die Vorstädter hoch motiviert und besser in die Partie. Nach 18. Minuten jedoch trafen die Gäste zum 0:1 aus Hachinger Sicht. Vorausgegangen war ein individueller Fehler bei den Vorstädtern. Jedoch drehte Haching die Partie noch vor der Halbzeit. Erst egalisierte Tim Hoops die Heidenheimer Führung (24.), ehe Christophers Jamonts kurz vor der Halbzeit auf 2:1 erhöhte (39.). Nur vier Minuten nach Wiederbeginn erzielten die Gäste zunächst den 2:2-Ausgleichstreffer, ehe David Amegnaglo kurz darauf die erneute Hachinger Führung zum 3:2 besorgte (46.). "Heidenheim hat das hinten raus sehr gut gemacht und uns in die eigene Hälfte gedrückt. Wir hatten ein bisschen Glück, dass wir nicht mehr den Ausgleich bekommen haben", so Cheftrainer Marc Unterberger. "Unter dem Strich sind wir froh, dass wir das Spiel gewonnen haben. Aber wir können auch nicht erwarten, dass wir jede Partie deutlich für uns entscheiden. Man braucht auch solche Siege und dementsprechend haben die Jungs das heute gut gemacht."