PROFIS23.01.2021

Bittere Heimniederlage gegen Zwickau

Diesen Artikel empfehlen:
VorlageHomepageBild5
Foto: Sven Leifer
Zwickau entführt drei Punkte aus Unterhaching.

In einem Spiel mit Chancen auf beiden Seiten konnten sich am Ende die Gäste aus Zwickau mit 1:2 (1:1) aus Hachinger Sicht durchsetzen. Nach Toren von Dustin Willms (4. Minute) und Lucas Hufnagel (40. Minute), ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang erzielte Mörris Schröter (63.) das Tor zum 1:2 Endstand.

Nach dem starken Auftritt gegen Türkgücü München unter der Woche, stellte Arie van Lent auf zwei Positionen um. Für den angeschlagenen Patrick Hasenhüttl rückte Paul Grauschopf in die Startelf. Zudem war Robert Müller - nach überstandener Gelb-Sperre - in die Startelf zurückgekehrt, der mit seinem 332. Spiel gleichzeitig den Rekord für die meisten Spiele in der dritten Liga einstellte. Er erstetzte Niclas Stierlin.

Den besseren Start im Sportpark erwischten die Gäste aus Zwickau. Schon in der vierten Spielminute behielt Leon Jensen im Hachinger Strafraum die Übersicht und legte in die Mitte ab. Dort stand Dustin Willms goldrichtig und kam aus wenigen Metern zum Abschluss. Leicht abgefälscht landete der Ball unhaltbar im Kasten von Nico Mantl. Haching erholte sich von dem frühen Schock und kam in der Folge zu vielversprechenden Möglichkeiten. Erst scheiterte Felix Schröter nach einer Flanke von Markus Schwabl am Außennetz (17.), dann kombinierten sich Jannis Turtschan und Christoph Ehlich stark durch die Abwehr der Zwickauer. Von der linken Strafraumkante kam Turtschan dann zum Abschluss und zwang Gästekeeper Johannes Brinkies zu einer starken Parade. In der Folge lieferten sich die beiden Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, ehe Moritz Heinrich einen genialen Pass auf Lucas Hufnagel in den Strafraum spielte. Der lies sich vom herausstürmenden Gästekeeper nicht irritieren und schob den Ball platziert rechts unten ins Tor (40.). Das war herausragend gespielt und so gingen die Mannschaften mit einem 1:1 in die Pause.

Sieben Minuten nach Wiederanpfiff hatten die Gäste aus Zwickau die große Chance auf die Führung. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kam Marco Schikora frei am langen Pfosten zum Kopfball. Aus wenigen Metern köpfte er den Ball allerdings links neben den Kasten. Kurze Zeit später machten es die Gäste dann besser. Haching konnte den Ball im Strafraum nicht entscheidend klären und Morris Schröter schaltete am schnellsten. Aus acht Metern halbrechter Position schloss er zur erneuten Führung für die Gäste ab. Haching kämpfte sich anschließend zurück ins Spiel und baute immer wieder Druck auf die gegnerische Abwehr auf. Zu zwingenden Torabschlüssen kamen sie allerdings nicht mehr und so stand das 1:2 auch nach Abpfiff noch auf der Anzeigetafel.

Aufstellung: Mantl, R. Müller, Schwabl, Greger (73. Marseiler), Göttlicher, Turtschan (73. Stroh-Engel), Ehlich, Schröter, Grauschopf (63. Fuchs), Heinrich, Hufnagel

Tore: 0:1 Dustin Willms (4.), 1:1 Lucas Hufnagel (40), 1:2 Morris Schröter (63.)

Gelbe Karten: Jensen (57.), Hufnagel (81.)

Schiedsrichter: Lars Erbst

zum Spielbericht »