PROFIS18.01.2021

"Wir wollen morgen Punkte!"

Diesen Artikel empfehlen:
VorlageHomepageBild Kopie
Foto: Sven Leifer
Im letzten Hinrundenspiel geht es zum Lokalrivalen Türkgücü München.

Im letzten Hinrundenspiel geht es zu Türkgücü München. Anpfiff ist am Dienstag im Grünwalder Stadion um 19.00 Uhr. Es ist das Nachholspiel vom 14. Spieltag. Damals musste die Partie aufgrund eines Corona-Falls verschoben werden. Magenta Sport überträgt wie immer live. 

Der Gegner: Mit 30 Punkten ist Türgücü München derzeit auf dem vierten Platz in der 3. Liga. Am letzten Freitag gab es einen 2:0 (0:0) Sieg bei Viktoria Köln. "Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen, sie waren sehr diszipliniert gegen den Ball, sehr kompakt und haben einfach gut verteidigt", sagte Trainer Alexander Schmidt. 

Es war bereits der vierte Sieg in Folge für den Aufsteiger. Zudem stellen die Münchner mit Petar Sliskovic auch noch den besten Torschützen - gleichauf mit Sascha Mölders - der dritten Liga. Zwölf Tore erzielte der Kroate bereits. Mit Sercan Sararer befindet sich auch der beste Vorlagengeber in den Reihen der Münchner. Zehn Mal legte der Türke bereits auf.  

Die Bilanz: In der 3. Liga gab es das Duell noch nie. Ende 2019 trafen die beiden Mannschaften bereits im bayrischen Landespokal aufeinander. Damals konnte sich Haching mit 3:2 (2:0) durchsetzen.

Das Personal: Steve Kroll fehlt aufgrund einer Handverletzung. Boipelo Mashigo fehlt weiterhin, ebendso die Langzeitverletzten. Zudem fehlt Robert Müller aufgrund seiner fünften Gelben Karte.

Pressekonferenz mit der Arie van Lent:

"Wir sind nach der Niederlage gegen Magdeburg enttäuscht. Türkgücü ist eine sehr erfahrene Mannschaft und zur Zeit mit vier Siegen in Folge sehr erfolgreich. Wir brauchen allerdings die Punkte und wollen sie auch morgen holen. Es kann durchaus sein, dass wir etwas verändern. Moritz Heinrich wird wieder im Kader sein, ihm hatten wir unter der Woche eine Pause gegeben." 

 

zum Spielbericht »