BUSINESS24.06.2022

"Ein voller Erfolg!"

Diesen Artikel empfehlen:
AVER
Foto: SpVgg
Bericht von der dritten virtuellen Aktionärsversammlung der Spielvereinigung.

Am Donnerstag fand die dritte ordentliche Hauptversammlung der Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA für das Geschäftsjahr 2020/21 statt. Diese wurde, wie schon im Vorjahr, virtuell abgehalten. In Anwesenheit des Aufsichtsratsvorsitzenden Prof. Dr. Florian Kainz, dessen Stellvertreter Dr. Dirk Monheim, Aufsichtsratsmitglied Dieter Gauglitz und Präsident und Geschäftsführer Manfred Schwabl begann die Sitzung pünktlich um 14:00 Uhr. 

Schwabl betonte, dass man trotz des Abstieges aus der 3. Liga weiter an den zuvor ausgegebenen Zielen festhalten möchte. „Natürlich gestaltet sich der zeitliche Rahmen dafür nun anders. Wir wollen zunächst bis spätestens 2025 (gleichzeitig dem 100-jährigen Vereinsjubiläum) zurück in den Profifußball. Wir möchten dieses Ziel allerdings nachhaltig verfolgen. Dafür gilt unsere Nachwuchsarbeit als Grundstein und mit Verkäufen von Jugendspielern, wie Nico Mantl oder Karim Adeyemi haben wir das nötige finanzielle Polster geschaffen. Zudem werden wir weiter in unsere Infrastruktur investieren und mit unseren Profis alles dafür geben, unsere Ziele zu erreichen. Ich muss aber betonen, dass es mich über alle Maße freut, dass unsere Aktionäre trotz des Abstieges ruhig geblieben sind und weiter an uns und das Projekt geglaubt haben", sagte der Präsident.

Nach der vollumfänglichen Beantwortung der zuvor eingereichten Fragen der Aktionäre durch Schwabl, standen die Abstimmungen an. Dabei wurde die Genehmigung des Jahresabschlusses angenommen und die Geschäftsführung und der Aufsichtsrat entlastet.

Sehr erfreulich und bemerkenswert war, dass abermals alle Abstimmungen mit mehr als 99,9 Prozent Ja-Stimmen angenommen wurden. „Über diese überwältigende Zustimmung freuen wir uns ungemein", so Schwabl. „Es ist ein Zeugnis, dass all unsere Aktionäre an den gemeinsamen Hachinger Weg glauben und für dieses Vertrauen möchte ich mich im Namen des Vereins und der KGaA aufs Herzlichste bedanken!"