PROFIS19.11.2021

Am Samstag gehts nach Augsburg!

Diesen Artikel empfehlen:
FCA
Am Wochenende treffen die Vorstädter auf die U23 des FC Augsburg.

Im Rahmen des 23. Spieltags der Regionalligasaison 2021/22 trifft die SpVgg Unterhaching auswärts auf den FC Augsburg II. Anpfiff ist am 20. November um 14:00 Uhr. 

Der Gegner: Die letzten beiden Spiele verliefen gut für die Augsburger. Sowohl gegen den FC Pipinsried als auch gegen den SV Schalding-Heining gingen die Schwaben als Sieger vom Platz. Im vergangenen Spiel gegen den SVSH dauerte es allerdings eine Weile, bis es zu gefährlichen Situationen kam. Die Mannschaft von Cheftrainer Josef Steinberger hatte zwar etwas mehr Ballbesitz, doch wirklich zwingend wurde es zunächst nicht. Erst in der 78. Spielminute gelang der Augsburger U23 durch Felix Schwarzholz dann die 1:0-Führung. Die darauffolgenden Versuche der Gegner auf den Ausgleich blieben ergebnislos und so entführten die Schwaben drei Punkte aus Schalding. „Naja, treffender wie hier kann man von einem dreckigen Sieg glaube ich nicht sprechen. Es war außer den drei Punkten wenig gut, sowohl das Spiel als auch das Wetter, also sehr überschaubar. Aber nochmal, wir haben hier 2015 das letzte Mal drei Punkte geholt. Hier hat Bayern, Haching und Burghausen verloren und Bayreuth ganz spät gewonnen, also von daher gesehen muss man hier erstmal gewinnen und mit unserer jungen Mannschaft ist das auch nicht selbstverständlich. Von daher nehmen wir die drei Punkte mit und wissen, dass wir besser Fußball spielen können und bereiten uns auf Unterhaching vor“, äußerte sich Coach Steinberger über das Spielgeschehen. Nach 22 gespielten Partien befindet sich die Zweitvertretung des FC Augsburg damit auf dem 8. Tabellenplatz und sind mit 32 Punkten gleichauf mit den Vorstädtern, die sich nur einen Rang darunter platzieren.

Die Bilanz: Die Bilanz zwischen den beiden Mannschaften spricht deutlich für die Vorstädter. Die insgesamt fünf Begegnungen der SpVgg Unterhaching mit der Zweitvertretung des FC Augsburg, konnten die Hachinger ohne Ausnahme für sich entscheiden.

Das Personal: Neben Fabian Scherger, Dominik Stahl, Niclas Anspach, Patrick Hasenhüttl, Leonard Grob und Julien Richter wird auch Stephan Hain und Manuel Stiefler im Spiel am Samstag fehlen. 

zum Spielbericht »