PROFIS09.05.2022

Duell der Spielvereinigungen

Diesen Artikel empfehlen:
RRFrth
Foto: Sven Leifer
Im Rahmen des 38. Spieltags treffen die Hachinger auf Greuther Fürth.

Im letzten Auswärtsspiel der Saison geht es für die SpVgg Unterhaching auf zur Zweitvertretung der SpVgg Greuther Fürth. Anpfiff ist am Dienstag um 18:15 Uhr.

Der Gegner: Auch für die Gegner ist die Begegnung mit den Hachingern die Vorletzte der Saison, doch diese verlief eher durchwachsen für die Fürther. Mit 34 Punkten aus 36 Spielen reiht sich die Mannschaft von Cheftrainer Petr Ruman weit unten in der Tabelle, auf Rang 18 ein und steht damit aktuell auf einem Abstiegsplatz. In der vergangenen Partie gegen den FC Pipinsried konnten die Mittelfranken jedoch torreich punkten. Gleich zu Beginn erwischte die Spielvereinigung den besseren Start, denn schon in der 4. Spielminute gelang diesen durch ein Strafstoßtor die Führung. Weiterhin blieben die Kleeblätter am Drücker und nur sieben Minuten später konnten sie ihren Vorsprung auf 2:0 erhöhen. Noch in der ersten Halbzeit erzielten die Fürther in Person von Gidson Jung einen weiteren Treffer und hatte somit zur Halbzeit schon einen guten Vorsprung. Der zweite Durchgang gestaltete sich hingegen eher unspektakulär und wirklich zwingend wurde es auf beiden Seiten nicht. Somit endete die Partie mit einem 3:0-Sieg für die Spielvereinigung, wodurch diese weiter auf die Relegation hoffen können. „Verdienter Sieg für uns. Von der ersten Sekunde an waren wir präsent auf dem Platz und wir waren auch mutig und haben unsere Chancen gesucht, agiert statt reagiert und am Ende dann auch vollkommen verdient gewonnen. Wir hätten noch das ein oder andere Tor mehr schießen können aber ich bin heute zufrieden mit der Leistung“, so Ruman über die Partie.

Die Bilanz: Die Bilanz zwischen den beiden Mannschaften spricht deutlich für die Vorstädter. Aus den insgesamt fünf Begegnungen in der Regionalliga Bayern gingen die Hachinger vier Mal als Sieger hervor. Doch auch die Fürther konnten sich in einer Partie entscheidend durchsetzen.

Personal: Für das Spiel gegen Buchbach fehlen (angeschlagen/Reha/krank) :Niclas Anspach (wieder Reha-Training), José Vunguidica (wieder Reha-Training), Josef Welzmüller (wieder Reha-Training), Stephan Hain, Dominik Stahl und Markus Schwabl 

zum Spielbericht »