PROFIS06.08.2022

Ein gebrauchter Tag!

Diesen Artikel empfehlen:
niederlageburghausen22
Haching verliert 1:3 in Burghausen.

An diesem Samstag stand das Traditions-Derby an, Haching zu Gast beim SV Wacker Burghausen. Bei rund 100 mitgereisten Haching-Fans wollte die Mannschaft von Cheftrainer Sandro Wagner auch das fünfte Spiel in Folge gewinnen. Dass das an diesem Tag leider nichts werden sollte, zeigte sich schon in der Anfangsphase der Partie. Wacker startete besser ins Spiel und es dauerte nur sechs Spielminuten, ehe Andrija Bosnjak aus zentraler Position zum 1:0 für die Hausherren verwandeln konnte. Nach 21. Minuten kam dann der nächste Nackenschlag für die Vorstädter. Sebastian Maier sah nach seinem ersten Foul die gelb-rote Karte, nachdem er in der fünften Minute zur Verwunderung aller den gelben Karton sah. Der SVW nutzte das prompt aus und erhöhte zwei Minuten später durch Denis Ade auf 2:0. Haching musste sich erstmal schütteln und trotz Unterzahl gelang Manuel Stiefler nach einem Freistoß von Niclas Anspach der 1:2-Anschlusstreffer, gleichzeitig der Halbzeitstand (28.). Zu allem Übel musste Kapitän Markus Schwabl den Platz 15 Minuten vor der Pause noch angeschlagen verlassen. Er wurde von Josef Welzmüller ersetzt.

Auch im zweiten Durchgang gab sich die Spielvereinigung alles andere als geschlagen und hatte auch die ein oder andere Chance auf den Ausgleich. Burghausen hingegen konterte die hoch stehenden Hachinger immer wieder aus und so gelang es in der 70 Minute Ngounou Djayo, die Burghauser Führung auf 3:1 auszubauen. Haching probierte es weiter, konnte am Ausgang der Partie aber nichts mehr ändern und so stand der erste Punktverlust in dieser Saison fest. Einfach ein gebrauchter Tag für die Spielvereinigung. 

Aufstellung: Vollath, Pisot (72. Porta), Zentrich (72. Schmid), Schwabl (30. Welzmüller), Ehlich, Stiefler, Maier, Anspach (46. Hausmann), Mashigo (63. Skarlatidis), Hobsch, Fetsch

Tore: 1:0 Bosnjak (6.), 2:0 Ade (23.), 2:1 Stiefler (28.)

zum Spielbericht »