PROFIS23.07.2022

Furioser Sieg beim ersten Heimspiel!

Diesen Artikel empfehlen:
20220703furios
Foto: Sven Leifer
Haching gewinnt 4:0 gegen den FV Illertissen.

Nach dem 3:1-Auftaktsieg beim TSV Buchbach stand die erste Heimpartie der neuen Regionalliga Bayern-Saison im Sportpark an und Haching empfing den FV Illertissen. Sandro Wagner vertraute dabei derselben Elf wie vergangenen Donnerstag in Buchbach.

Die 1.350 Zuschauer sahen zu Beginn eine umkämpfte und zunächst chancenarme Begegnung. Vereinzelt gab es Möglichkeiten für die Vorstädter. Zunächst verfehlte Ben Westermeier das Gästegehäuse nur knapp (18.) und anschließend fehlte Patrick Hobsch nach einer Flanke von Sebastian Maier die nötige Präzision bei seinem Kopfball (28.). Kurz vor der Pause gelang den Gastgebern der psychologisch so wichtige Führungstreffer. Boipelo Mashigo vollendete ein schönes Zusammenspiel der Hachinger Offensive mit einem Schlenzer von der Strafraumkante ins linke Eck (40.). Nur kurz darauf war es Florian Schmid, der die Führung beinahe ausbaute. Nach einer Hereingabe von Maier köpfte unsere Nummer 31 auf das Tor, ehe ein Illertissener den Ball im letzten Moment an die Latte klärte, von wo das Spielgerät aus der Gefahrenzone befördert wurde. Vor dem Halbzeitpfiff kam der FVI zu zwei großen Chancen.

Zuerst scheiterte Maurice Strobel im Eins-Gegen-Eins an Viktor Zentrich und danach zog Darius Held aus dem Rückraum ab, doch René Vollath parierte überragend auf der Linie und verhinderte so den Ausgleich (45.).

Nach der Halbzeitpause wurde es furios im Sportpark. Der gerade eingewechselte Mathias Fetsch vollendete den Freistoß von Maier aus der rechten Halbfeld mit dem Kopf und erzielte seinen zweiten Treffer im zweiten Spiel für die Vorstadt. Auch der nächste Joker brachte die Zuschauer zum Jubeln. Simon Skarlatidis zog aus rund 30 Metern ab und hämmerte das Leder zum 3:0 in die Maschen (61.). Nur drei Minuten später klingelte es erneut im Kasten der Gäste. Skarlatidis schickte Patrick Hobsch auf die Reise, der alleine vor dem Torwart überlegt und eiskalt ins rechte Eck einschob. Damit war der Deckel endgültig drauf. Fast gelang Sandro Porta noch ein Traumtor, doch sein Fallrückzieher aus gut 11 Metern ging knapp über den Kasten (77.). In der 81. Minute brachte Markus Schwabl den Ball nochmal scharf in den Strafraum, allerdings verpassten sowohl Porta als auch Fetsch dahinter die Kugel jeweils haarscharf. Kurz vor Schluss hielt Vollath noch die Null, als er beim Schuss von Kento Teranuma aus kurzer Distanz zur Stelle war. Die Spielvereinigung gewann am Ende 4:0 und feierte zusammen mit den lautstarken Fans vor der Südkurve den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Weiter geht’s für die SpVgg Unterhaching am Dienstag, den 26.07.2022 um 18:30 Uhr, im Totopokal beim TuS Feuchtwangen. In der Regionalliga Bayern reisen die Hachinger am kommenden Samstag ins Rosenaustadion nach Augsburg. Anpfiff ist um 14:00 Uhr. 

Aufstellung: Vollath, Pisot, Zentrich (64. Welzmüller), Lamby (45. Schwabl), Ehlich, Stiefler, Westermeier (45. Skarlatidis), Maier (69. Porta), Mashigo, Schmid (45. Fetsch), Hobsch

Tore: 1:0 Mashigo (40.), 2:0 Fetsch (50.), 3:0 Skarlatidis (86.), 4:0 Hobsch (64.)

zum Spielbericht »