ALLGEMEIN07.05.2022

„Haching schaut hin“ übergibt Spendenscheck an den schwerkranken Luca

Diesen Artikel empfehlen:
neuerberichtrensch
Die Spielvereinigung unterstützt den 6-jährigen Jungen, der an den Chiari-I-Malformation erkrankt ist.

Als wir von „Haching schaut hin“ vom Schicksal von Luca Schindler aus Steinach in Niederbayern erfuhren, war erst einmal klar, dass es sich hier um keinen gewöhnlichen Fall handelte. Der 6-jährige leidet nämlich unter den Chiari-I-Malformation und einer heterozygoten Sequenzveränderung des ERF-GEN. Die schlimmen Folgen für Luca sind geistige, motorische und sprachliche Entwicklungsstörungen und damit verbundene, starke Schmerzen. Seit dem 01.06.2021 hat er Pflegegrad 4. Ständige Krankenhausaufenthalte und Operationen sowie verschiedene Therapiemaßnahmen waren notwendig, um die Symptome zu lindern und eine schrittweise Verbesserung des Gesamtzustands von Luca zu erreichen.

Am Anfang gab es lediglich eine Anfrage für die Unterstützung einer Tombola im Rahmen einer geplanten Benefizveranstaltung zugunsten von Luca. Nach der ersten Kontaktaufnahme zu Lucas Eltern und weiteren Gesprächen u.a. auch mit Haching-Präsident Manfred Schwabl, stand für die Hachinger Verantwortlichen der Entschluss schnell fest: „Da müssen wir mehr machen!“.

Haching-Maskottchen „Fonsi“ und Florian Rensch von „Haching schaut hin“ nahmen diesbezüglich die Einladung zur Benefizveranstaltung nach Straubing am vergangenen Samstag sehr gerne an und überreichten Luca dort einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 €. Der Betrag geht zum Zweck der Unterstützung von Luca an den dafür federführenden Verein „Robin Hood e.V. – Frontenhausen“ um die 1. Vorsitzende Claudia Heitzer, der seit 1999 schwerst- und unheilbarkranken Kindern und deren Familien in Niederbayern hilft.

Für Luca ermöglicht diese Spende als nächstes eine weitere Delfintherapie, die für ihn bereits vor einem Jahr sehr erfolgreich verlaufen ist. Zudem muss das Familienauto behindertengerecht umgebaut werden.

Wer Luca und seine Familie dabei ebenfalls unterstützen möchte, kann direkt an Robin Hood e.V. – Frontenhausen auf das Konto der Sparkasse Landshut, IBAN DE80 7435 0000 0003 2003 61, BIC BYLADEM1LAH unter dem Kennwort „Luca Schindler“ spenden. Im Namen der Familie bedanken wir uns im Voraus bei jedem Spender/jeder Spenderin für jede zugedachte Hilfe.