PROFIS01.08.2022

Heimsieg!

Diesen Artikel empfehlen:
uhgsvh
Foto: Sven Leifer
Haching dreht Heimspiel gegen Heimstetten.

Nach dem 2:0-Auswärtssieg bei der Zweitvertretung des FC Augsburg wollte die Mannschaft um Cheftrainer Sandro Wagner auch gegen den SV Heimstetten punkten. Dafür stellte Wagner die Startaufstellung auf einer Position um. Boipelo Mashigo ersetzte Ben Westermeier in der Startelf, der im vergangenen Spiel verletzungsbedingt vom Platz musste.

Haching startete gleich mit der ersten Chance in die Partie. Mathias Fetsch versuchte es mit einem Kopfball aus knapp 10 Meter, konnte diesen allerdings nicht im Heimstettener Gehäuse unterbringen (8.). Glücklicher im Torabschluss waren dann jedoch die Gäste, als Lukas Riglewski zentral auf den Hachinger Kasten zu lief und die Kugel an René Vollath vorbei in’s Tor schießen konnte (10.). Doch die Vorstädter ließen nicht lange mit einer Antwort auf sich warten, als sich Simon Skarlatidis auf der linken Seite durchtankte und das Leder klasse auf Boipelo Mashigo querlegte. Mit einem Flachschuss konnte er das Spielgerät im Kasten des SVH unterbringen und zum 1:1 ausgleichen (20.). Zwar waren die Rot-Blauen in der Folge die dominierende Mannschaft, doch der SVH überraschte mit einem weiteren Treffer. Mit einem Direktschuss aus etwa 25 Metern in’s rechte untere Eck brachte Mohamad Awata seine Mannschaft wieder in Führung (32.). Kurz vor Halbzeit hatten die Hachinger zwar noch eine Möglichkeit, Fetsch ließ die Flanke von Sebastian Maier jedoch ungenutzt und so ging es mit einem 1:2-Rückstand in die Kabinen.

Auch im zweiten Durchgang machte Haching weiter Druck, allerdings konnten die ersten Chancen nicht in Tore umgemünzt werden. Zunächst wollte Fetsch den Ball aus kurzer Distanz einnicken, scheiterte allerdings an Keeper Maximilian Riedmüller, der schneller an der Kugel war (55.). Danach verpasste Manuel Stiefler die Möglichkeit zum Ausgleich, als er seinen Schuss aus 20 Metern über den Querbalken des Gäste-Kastens legte (58.). Kurz darauf gelang Fetsch dann der langersehnte Treffer. Nachdem sich Mashigo auf der linken Seite durchsetzte und den Ball auf Fetsch spielte, konnte dieser zum 2:2 einschieben (66.). Die Begegnung wurde dann zunehmend hitziger und beide Mannschaften machten Druck. Zehn Minuten vor Abpfiff konnten die Vorstädter das Spielgeschehen dann doch noch drehen. Ein Eckball kam gefährlich in den Strafraum der Gäste, wo Manuel Stiefler in einer umkämpften Szene an den Ball kam und die Kugel im Heimstettener Gehäuse platzieren konnte. Die letzten Minuten blieben auf beiden Seiten weiterhin intensiv, der Ausgleich gelang dem SVH jedoch nicht mehr. Mit einem 3:2-Heimsieg konnte die SpVgg Unterhaching so weitere drei Punkte einfahren. Weiter geht’s für die Hachinger schon am Samstag, dem 06. August, mit einem Auswärtsspiel gegen den SV Wacker Burghausen. Anpfiff ist um 14:00 Uhr. Sporttotal TV überträgt die Partie live (https://www.sporttotal.tv/ma31e59c75).

Aufstellung: Vollath, Zentrich (61. Welzmüller), Pisot, Stiefler, Maier (67. Anspach), Fetsch (84. Schmid), Schwabl, Skarlatidis (90. Krattemacher), Ehlich, Hobsch, Mashigo (88. Obermeier) 

Tore: 1:0 Riglewski (10.), 1:1 Mashigo (20.), 2:1 Awata (32.), 2:2 Fetsch (66.), 3:2 Stiefler (80.)

zum Spielbericht »