JUNIOREN23.04.2021

Junioren-Bundesligen abgebrochen

Diesen Artikel empfehlen:
Abbruch Bundesliga
U17 bleibt in der Liga / U19 unter Vorbehalt in der Relegation.

Die Saison 2020/2021 in den A-Junioren-Bundesligen wird genau wie die der B-Juniorinnen-Bundesligen und B-Junioren-Bundesligen ohne Wertung abgebrochen. Das beschloss der Vorstand des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am heutigen Freitag und folgte damit den Anträgen des DFB-Jugendausschusses und des DFB-Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball. Auch der DFB-Pokal der Junioren endet in der aktuellen Spielzeit aufgrund der Corona-Pandemie ohne Sieger. Zuvor hatten sich die an den Wettbewerben teilnehmenden Vereine in Meinungsabfragen mehrheitlich für den Abbruch der Saison 2020/2021 ausgesprochen.

Durch den Vorstandsbeschluss steht fest, dass es keine Absteiger aus den höchsten Spielklassen der A- und B-Junioren geben wird. Somit spielt auch unsere U17 in der kommenden Saison in der Bundesliga. Anders sieht es bei den Aufsteigern aus: Die regionalen Spielklassenträger haben bis zum 30. Juni 2021 Zeit, Klubs für die Bundesligen zu benennen. Sollte das Pandemiegeschehen einer Durchführung der Relegationsspiele im Wege stehen, entscheidet das Los. Dies betrifft auch unsere A-Jugend, die in der Bayernliga Tabellenführer ist.

"Wir begrüßen diesen Beschluss", sagt der NLZ-Cheftrainer, Marc Unterberger. "In der aktuellen Situation ist es aus unserer Sicht einfach nicht möglich, einen bundesweit einheitlichen Spielbertrieb organisieren zu können."

Hier geht es zur gesamten Meldung.