PROFIS15.05.2021

Niederlage zum Heim-Abschluss

Diesen Artikel empfehlen:
Rostock Grafik Homepage
Haching verliert gegen Hansa Rostock 0:1.

0:1 (0:1) verlor die SpVgg Unterhaching am Samstag gegen den Tabellenführer Hansa Rostock. Philip Türpitz erzielte den goldenen Treffer (16.). Insgesamt ging der Sieg in Ordnung, auch wenn Haching durchaus Chancen hatte.

Zum letzten Heimspiel der Saison kam Hansa Rostock in den Sportpark. Bei Haching kehrten Stephan Hain und Robert Müller zurück in die Startelf. Ansonsten vertraute Arie van Lent der gleichen Aufstellung wie beim 2:1-Sieg bei den Bayern am vergangenen Wochenende.

Hansa wollte unbedingt gewinnen, um einen großen Schritt in Richtung Aufstieg zu machen - und legte gleich gut los. Nils Butzen setzte den ersten Ball aus 16 Metern knapp am Tor vorbei (2.), kurz darauf prüfte Philip Türpitz Jo Coppens aus der zweiten Reihe (11.). Bis zur ersten Hachinger Offensiv-Aktion dauerte es 16 Minuten. Nach einem Konter kam Hain zum Abschluss, Markus Kolke konnte jedoch parieren. Hansa blieb weiterhin am Drücker und belohnte sich für den Aufwand. Nach einer foulverdächtigen Situation schlenzte Türpitz den Ball unhaltbar ins lange Eck (25.). Auf der anderen Seite kam Moritz Heinrich mit dem Kopf zum Abschluss. Kolke war aber zur Stelle (28.). In der Folge lief der Ball weiterhin durch die Reihen der Gäste, ohne dass es gefährlich für das Hachinger Tor wurde. Kurz vor der Pause setzten die Hausherren dann doch noch ein kleines Ausrufezeichen. Nach einem schönen Angriff über Anspach und Schwabl landete der Ball vor den Füßen von Heinrich. Mit dem Rücken zum Tor versuchte er es mit der Hacke - Rostock musste auf der Linie klären (40.). Auch die letzte Aktion gehörte Haching. Hain aus der Drehung, aber wieder war Kolke da (45.). So ging es mit dem 0:1 in die Pause.

Ohne Wechsel ging es in den zweiten Durchgang. Die zweiten 45 Minuten begannen genauso wie die ersten. Hansa hatte den Ball und drückte. Chancen waren aber auf beiden Seiten nicht zu sehen. Van Lent reagierte und brachte Dominik Stroh-Engel für Jannis Turtschan (60.). Nun verflachte die Partie etwas. Beide Teams schafften es nicht, in das letzte Drittel des Gegners zu kommen. Haching wurde in dieser Phase etwas stärker und hatte mehr Ballbesitz, doch lange Zeit spielte sich die Partie eher im Mittelfeld ab. In der Schlussphase war die Spielvereinigung alles nach vorne. Anspach versuchte es 20 Metern - drüber (85.).

Haching: Coppens, Schwabl, Greger, Göttlicher, Turtschan (60. Stroh-Engel), Müller, Stierlin (73. Mashigo), Fuchs, Heinrich, Anspach, Hain

Tore: 0:1 Türpitz (25.)

Gelbe Karten: Turtschan, Fuchs, Schwabl

Schiedsrichter: Lars Erbst

Pressekonferenz nach dem Spiel:

zum Spielbericht »