PROFIS05.04.2021

Punkteteilung in Köln

Diesen Artikel empfehlen:
VorlageHomepageBild Kopie
Viktoria Köln schockt Haching mit Last-Minute-Ausgleich.

Haching war mit großen Ambitionen nach Köln gereist und ging durch Niclas Anspach verdient mit 1:0 in Führung (40. Minute). Jedoch musste man kurz vor Schluss noch den bitteren 1:1-Ausgleich durch Michael Schultz hinnehmen (86. Minute) und fährt so mit nur einem Punkt nach Hause.

Gegen Viktoria Köln setzte Arie van Lent auf die gleiche Startelf, wie schon im Pokal gegen Türkgücü München.

Mit den zuletzt so starken Kölnern erwartete die Elf um Kapitän Markus Schwabl eine schwere Aufgabe und aufgrund der aktuellen Tabellensituation war die Hachinger Devise für die kommenden 90 Minuten klar. Über die komplette erste Halbzeit stand die Defensive gut und ließ keine klare Chance für die Viktoria zu. Die Hausherren hatten zudem Glück, dass Timmy Thiele in der 31. Minute nach einer Tätlichkeit nur Gelb sah. Aber auch Haching war über weite Strecken zu harmlos und konnte sich keine zwingende Torchance erspielen. Es dauerte bis zur 40. Minute, ehe Niclas Anspach gleich die erste Gelegenheit nutzte und so die Führung für die Gäste erzielte. Im Zusammenspiel mit Stephan Hain kombinierte sich Schwabl zunächst bis an die Grundlinie durch und brachte den Ball von dort in die Mitte. Anspach stand im Strafraum dann goldrichtig und schob ohne Probleme zum 1:0 aus Hachinger Sicht ein. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.

Im Kölner Schneegestöber kamen die Hausherren dann offensiver aus der Kabine und kreierten in der zweiten Halbzeit bessere Gelegenheiten. Durch einen Abstimmungsfehler in der Hachinger Abwehr kam Thiele allein vor Jo Coppens an den Ball. Den Abschluss des Kölner Stürmers parierte der Keeper aber spektakulär (57.). Auf schneebedecktem Geläuf wurde ein Kombinationsspiel dann immer schwieriger und die Viktoria baute zunehmend mehr Druck auf. 20 Minuten vor Schluss kam der eingewechselte Marcel Risse zur bis dato größten Kölner Gelegenheit. Als Coppens schon geschlagen war, schmiss sich Felix Göttlicher aber noch in den Schuss und konnte auf der Linie klären. Weiterhin 0:1. Dann war wieder Haching an der Reihe. Erst lief Hain allein auf das gegnerische Tor zu, konnte aber von Simon Handle in letzter Sekunde vom Ball getrennt werden (72.). Nur eine Minute später konterte Haching die Hausherren aus, konnte die vielversprechende Überzahl-Situation allerdings nicht für sich nutzen. Wenig später geriet die Viktoria dann auch noch in Unterzahl, als der bereits verwarnte Thiele nach einem unnötigen Foul an Felix Göttlicher mit Gelb-Rot vom Platz flog (75.). Es schien als wären die drei Punkte greifbar nahe. Kurz vor Schluss dann aber der Schock für die Gäste. Nach einer Kölner Ecke sprang Michael Schultz im Hachinger Strafraum am höchsten und erzielte per Kopf den 1:1-Ausgleich (86.). Auch die letzten Bemühungen, doch noch das Siegtor zu erzielen, wurden nicht belohnt und so endete das Spiel unentschieden. Weiter geht es am kommenden Sonntag. Dann gastiert der Tabellenführer, Dynamo Dresden im Hachinger Sportpark.

Aufstellung: Coppens, R. Müller, Göttlicher, Schwabl, Turtschan, Greger, Anspach, Fuchs, Hasenhüttl (64. Marseiler), Hain (88. Richter), Grauschopf (63. Stierlin)

Tore: 0:1 Niclas Anspach (40.), 1:1 Michael Schultz (86.) 

Gelbe Karten: Thiele (gelb-rot), Schultz/ Turtschan, Anspach

Schiedsrichter: Robin Braun

 

zum Spielbericht »