PROFIS12.10.2021

Turbulente Punkteteilung gegen Buchbach

Diesen Artikel empfehlen:
BUCHBACHUNENTSCHIEDEN
Foto: Sven Leifer
Dominik Bacher trifft bei seinem Comeback.

31 Tage lang dauerte die Pflichtspielpause der SpVgg Unterhaching. In der ersten Nachholpartie gegen den TSV Buchbach kam die Elf von Trainer Sandro Wagner nicht über ein 2:2 hinaus. Der Chefcoach änderte die Startaufstellung aufgrund einiger Ausfälle auf sechs Positionen. Alexander Weidinger, Josef Welzmüller, Viktor Zentrich, Tizian Zimmermann, Benedikt Bauer und Daniel Hausmann spielten statt Hannes Heilmair, Bernard Kyere, Markus Schwabl, Jannis Turtschan, Simon Skarlatidis und Boipelo Mashigo. 

Gegen das kampfbetonte Auftreten der Buchbacher, die noch am Freitag mit 2:3 gegen den TSV 1860 München aus dem Verbandspokal ausgeschieden waren, hieß es für die junge Hachinger Startelf von Beginn an dagegenzuhalten. Nach einer chancenarmen Anfangsviertelstunde verpasste Patrick Hobsch per Kopf die Führung. Mit der ersten Torchance köpfte der Rekordspieler der Regionalliga Bayern, Aleksandro Petrovic, die Gäste in Front. In der Folge drückten die Vorstädter auf den Ausgleich, doch Hobsch und Christoph Ehlich verpassten. In der 43. Minute machte es Stephan Hain besser. Seine hervorragende Ballmitnahme im Strafraum krönte er mit einem satten Linksschuss ins lange Eck. Mit dem 1:1 ging es in die Kabinen.

Auch nach dem Seitenwechsel war Haching die Mannschaft mit deutlich mehr Spielanteilen, allerdings ohne richtig zwingend zu werden. So entwickelte sich eine rassige zweite Hälfte, mit vielen kleinen Spielunterbrechungen. Beide Teams zollten der intensiven Partie Tribut. Erst in der Schlussphase wurde es noch einmal spektakulär. Der Ex-Hachinger Marco Rosenzweig brachte in der 86. Minute einen Abstauber im Tor von Weidinger unter. Der Schock wahrte jedoch nicht lange. Der für Welzmüller eingewechselte Dominik Bacher köpfte mit seinem ersten Ballkontakt nur eine Minute später zum vielumjubelten Ausgleich ein. Auch eine letzte Schlussoffensive der Hausherren brachte keinen Dreier. Am nächsten Samstag geht es auswärts weiter gegen den TSV 1896 Rain am Lech. Anpfiff ist um 14:00 Uhr im Georg-Weber-Stadion.

Aufstellung: Weidinger, Pisot, Welzmüller (86./Bacher), Stiefler, Hain, Zentrich, Zimmermann, Bauer, Ehlich, Hobsch, Hausmann (66./Skarlatidis)

Tore: 0:1 Aleksandro Petrovic (22.), 1:1 Stephan Hain (43.), 1:2 Marco Rosenzweig (86.), 2:2 Dominik Bacher (87.)

 

zum Spielbericht »