JUNIOREN24.09.2021

U17 fährt auswärts - U19 wird verschoben

Diesen Artikel empfehlen:
U19 abgesagt
Während es für die Hachinger B-Jugend nach Frankfurt geht, wurde das U19-Spiel gegen den Karlsruher SC verschoben.

Das Spiel der Hachinger U19 gegen den Karlsruher SC kann am Sonntag nicht wie geplant stattfinden. Nach dem Spiel gegen Mainz 05 vom vergangenen Wochenende, gab es einen positiven Corona-Befund. Aufgrund dessen wurden vom Gesundheitsamt Quarantäne-Maßnahmen angeordnet. Somit war/ist kein geregelter Trainingsbetrieb möglich. Nach Absprache mit dem Karlsruher SC und dem DFB wird das Spiel deshalb am 13. November um 15:00 Uhr nachgeholt. „Unser Dank geht in erster Linie an den KSC und an den DFB, die einer Spielverlegung aufgrund unserer Situation sofort zugestimmt haben“, so NLZ-Cheftrainer Marc Unterberger.

Die U17 hingegen fährt am 6. Spieltag der Saison nach Hessen zu Eintracht Frankfurt. Stark starteten die Frankfurter in die Saison, gleich in den ersten beiden Spielen konnten sie sechs Punkte einfahren. Doch auch eine Niederlage und zwei Unentschieden mussten die Hessen hinnehmen. Auch das letzte Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 endete unentschieden. Mainz ging zunächst in Führung, doch in der 80. Spielminute konnte die Eintracht noch den Ausgleich erzielen und somit einen Punkt mit nach Hause nehmen. Mit acht Punkten befinden sich die Frankfurter damit auf dem siebten Tabellenplatz, zwei Plätze und nur einen Punkt hinter den Hachinger B-Junioren. Co-Trainer Wolfgang Sonnenhauser sieht einen guten Gegner vor sich: „Wir wollen an die Leistung aus den ersten drei Spielen anknüpfen. Die Eintracht hat beim Remis in Mainz bewiesen, dass sie bis zum Schluss alles geben und ein unangenehmer Gegner sein können. Deshalb heißt es, von Beginn an unser Spiel auf den Platz zu bringen, dann können wir auch in Frankfurt punkten.“