JUNIOREN19.09.2021

U19 mit Sieg gegen Mainz - U17 verliert zuhause

Diesen Artikel empfehlen:
jugendspieltage
Zuhause holen die Haching-Youngsters ein Sieg und eine Niederlage.

Mit einer erneut starken Leistung glänzte die U19 zuhause gegen den 1. FSV Mainz 05. Im Stadion an der Grünau gingen die Youngsters in der 19. Minute durch Viktor Zentrich in Führung. Nach einer Ecke von Fynn Seidel verwandelte der Innenverteidiger zum 1:0. Bereits in der ersten Halbzeit hatte die Mannschaft von Sven Teichmann die Möglichkeit den Sack zu zu machen, musste aber unter anderem durch einen verschossenen Elfmeter bangen. Denn kurz nach der Pause erzielten die Gäste aus Mainz den 1:1-Ausgleich. Die Vorstädter schüttelten sich und wollte den Sieg nicht aus der Hand geben. In der 81. Spielminute legte Aaron Keller dann für Daniel Hausmann auf, der zum umjubelten 2:1-Siegtreffer verwandeln konnte. So bleiben am Ende die drei Punkte in Haching und Teichmann und seine Truppe feiern einen Sieg gegen die Nullfünfer. 

Bereits in der 19. Spielminute ging der SC Freiburg gegen unsere U17 in Führung. Der SCF sollte an diesem Samstag im Stadion an der Grünau die bessere Anfangsphase bestreiten und so stand es nach 36. Minuten bereits 0:2. "Wir haben erst nach mehr als einer halben Stunde eingestempelt, waren zu unkonzentriert und haben die Zweikämpfe nicht angenommen", so Cheftrainer Marc Unterberger. Danach wachte die Hachinger Elf allerdings auf und kam kurz nach der Pause zum 1:2-Anschlusstreffer durch Maurice Krattenmacher (46.). Freiburg schüttelte sich nur kurz und erhöhte schnell auf 1:3. Insgesamt hatten die Gäste immer eine Antwort parat und so blieb auch der erneute 2:3-Anschlusstreffer durch Krattenmacher nicht ohne Folgen. Fünf Minuten vor Schluss setzte der SCF mit dem 2:4 den Schlusspunkt der Partie. Unterberger resümierte: "Wir waren immer wieder dran und mit ein wenig mehr Glück kann die Partie auch anders ausgehen. Aber über das gesamte Spiel hat Freiburg sich den Sieg verdient."