JUNIOREN07.11.2021

U19 siegt im Pokal

Diesen Artikel empfehlen:
HAYOU
Hachinger A-Jugend siegt 7:2 gegen den FC Deisenhofen im BFV-Pokal.

Am Sonntag war die Hachinger U19 im BFV-Pokal gefordert. Gegen den Bayernligisten aus Deisenhofen war die Elf von Sven Teichmann der klare Favorit und so dauerte es nur zwölf Minuten, ehe Fynn Seidel die Führung für die Gäste erzielte. Haching dominierte die Partie und kurz darauf erhöhte Aaron Keller auf 2:0 (19.). Dass die Heimelf vom FC Deisenhofen aber nicht zu unterschätzen ist, zeigte diese nur drei Minuten später. Nach einem Standardgegentor musste Hachings Keeper Hannes Heilmair das erste Mal hinter sich greifen. Jedoch schossen Daniel Hausmann (28.) und Seidel (45.) die Vorstädter noch vor der Halbzeit zum 4:1 und bauten die Führung somit weiter aus. Nach der Pause fiel allerdings der erneute 2:4-Anschlusstreffer für die Hausherren. "Ich war etwas sauer über die zwei Gegentore, die wir bekommen haben, eine Standardsituation und ein Fehler in der Defensive", ärgerte sich Chefcoach Teichmann. Die kurze Deisenhofener Hoffnungen auf eine Aufholjagt erstickte Hausmann allerdings schnell im Keim. Gleich zwei weitere Treffer steuerte der Youngster zum Sieg bei. Florian Roggenmeier besorgte dann den 7:2-Schlusspunkt zum Hachinger Pokalsieg. Trotz den zwei Gegentoren war Teichmann zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Vom Ergebnis her ist das völlig in Ordnung, wir hätten das ein oder andere Tor mehr schießen können. Im Großen und Ganzen war es aber ein souveräner Auftritt im Pokal, wir haben das Ganze seriös zu Ende gespielt. Also insgesamt war es ein gutes Spiel von uns und genau auf dem Level müssen wir weiter machen, damit wir beim KSC gut punkten können.“