PROFIS04.05.2021

Mannheim zu Gast

Diesen Artikel empfehlen:
Vor Mannheim H
Am Mittwoch trifft Haching auf den Waldhof.

Am 35. Spieltag kommt der SV Waldhof Mannheim in den Sportpark. Anpfiff im Sportpark ist am 5. Mai um 19.00 Uhr. Magenta Sport überträgt die Partie wie immer live. Für das Radio ist M94.5 dabei. Für die letzten vier Spiele wird Haching mit einem neuen Slogan auf der Brust auflaufen. 

Der Gegner: Die ersten sieben Partien 2021 blieb Mannheim ungeschlagen und holte 15 Punkte. Plötzlich war der dritte Platz nur noch sechs Punkte entfernt. Doch dann verlor man 0:2 im Derby beim 1. FC Kaiserslautern und sammelte in zwölf Spielen lediglich neun Punkte. Die Folge davon ist, dass der Waldhof 14. in der Tabelle ist und nun die Abstiegsränge lediglich sechs Punkte entfernt sind. „Die Saison ist ein bisschen versaut. Jedes Mal, wenn wir hätten oben angreifen können wie nach dem Januar, ging es auf einmal nach unten. Es war immer ein Hoch und Tief, eine extreme Wellenbewegung“, ärgerte sich Sportchef Jochen Kientz im Mannheimer Morgen. „Wir wissen, um was es in Haching geht. Es ist ein ganz wichtiges Spiel für uns. Ich weiß, dass sich die Mannschaft den Arsch aufreißen und belohnen wird. Darauf legen wir den vollen Fokus.“

Die letzten beiden Spiele verlor Mannheim. Einem 0:5 beim 1. FC Saarbrücken folgte ein 0:2 gegen 1860 München. Jan Hendrik Marx sah dabei die rote Karte und wird damit in Unterhaching fehlen. Nicht dabei sind außerdem Dorian Diring (Knorpelschaden), Marcel Gottschling (Muskelbündelriss), Anthony Roczen (Hüftprobleme), Hamza Saghiri (Fußprobleme) und Onur Ünlücifi (Meniskus-OP).

Die Bilanz: Das Hinspiel gewann Haching 4:1. Moritz Heinrich (14. Minute), Paul Grauschopf (22.), Niclas Anspach (42.) und Luca Marseiler (57.) erzielten die Hachinger Treffer. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer besorgte Rafael Garcia (27.). Die Bilanz in der 3. Liga spricht klar für Unterhaching. In bisherigen drei Partien gab es zwei Siege für Rot-Blau sowie ein Unentschieden.

Das Personal: Luca Marseiler und Felix Schröter, die zuletzt mit Knieproblemen, bzw. krankheitsbedingt ausgefallen sind, waren im Mannschaftstraining wieder mit dabei. Neben Felix Göttlicher (fünfte gelbe Karte) wird auch Patrick Hasenhüttl (Knieprobleme) ausfallen. Seppi Welzmüller, Alexander Kaltner, Daniel Hausmann und Stephan Mensah fallen weiterhin aus.

Stadionzeitung: Das Online-Magazin zum Heimspiel hier downloaden »

Pressekonferenz mit Cheftrainer Arie van Lent:

zum Spielbericht »